Fandom


Antiquities ist die zweite Magic: The Gathering Erweiterung und wurde am 4. März 1994 veröffentlicht. Es war nicht als Teil eines Blocks konzipiert. Das Set war um ein Artefakt-Thema und erzählte die Geschichte des Bruderkriegs (Brothers' War) zwischen Mishra und Urza.

Set Details Bearbeiten

Antiquities booster

Antiquities Boosterpackung

Antiquities wurde auf 121-Karten Druckbögen gedruckt. Das Editionssymbol ist ein Amboss, welcher den Fokus auf Artefakte des Sets repräsentiert. Die Verteilung der Seltenheiten ist folgendermaßen: 28 Commons (25@C4, 1@C5, 2@C6), 37 Uncommons (4@U2, 29@U3, 2@C1, 2@(U3+C1)), 20 Rares (20@U1). Diese ungewöhnliche Verteilung ist den Ländern Mishras Fabrik, Tagebaumine, Urzas Bergwerk, Urzas Kraftwerk und Urzas Turm, welche alle vier verschiedene Versionen haben, geschuldet. Drei Versionen von Mishras Fabrik und von der Tagebaumine sind U1 und die andere Version je C1. Je Zwei Versionen von Urzas Bergwerk Urzas Kraftwerk sind C1 und die anderen beiden C2. Urzas Turm hat drei Versionen von C1 und eine C2 Version. Aus Sicht des Sammelns hat Antiquities also 100 Karten.

Vermarktung Bearbeiten

Die Karten waren von Mitte März 1994 bis Ende April 1994 verfügbar. Die Auflage wird von Wizards auf 15 Millionen Karten angegeben. Antiquities wurde in 8-Karten Boostern verkauft, die sechs Commons und zwei Uncommons enthielten. Eine Booster box enthielt 60 Booster. Die Karten waren nicht zufällig gepackt, sodass ein Spieler mehr als eine Box kaufen musste um das komplette 100-Karten Set zu erhalten. Wizards erschuf daraufhin ein Antiquities-Rückkaufprogramm, bei diesem konnte man bis zu 100 Karten zurücksenden, um sein Geld zurückzuerhalten.

Storyline Bearbeiten

Alte Artefakte des Thran Imperiums wurden auf dem Kontinent Terisiare entdeckt, inklusive vieler fortschrittlicher Kriegsmaschinen. In den Höhlen von Koilos (Caves of Koilos) fanden die beiden Brüder Urza und Mishra einen besonderen Stein. Aber als sie ihn störten, zerbrach er in zwei Splitter und entfesselte das Böse von Phyrexia auf Dominaria. Die alten Maschinen der Thran wurden wieder zu Leben erweckt und wurden im Bruderkrieg eingesetzt, in dem Urza und Mishra um die Kontrolle über beide Hälten des Steines kämpften. Der Krieg gipfelte in einer Sylex Explosion (Sylex Blast), die die Welt in eine Eiszeit (Ice Age) stürzte.

Kreaturtypen Bearbeiten

Über die Hälfte der Kreaturtypen in Antiquities war neu, und viele Kreaturen in dieser Edition waren Artefaktkreaturen. Artefaktkreaturen wurden ohne Kreaturtyp gedruckt, bis in einigen wenigen Fällen (zum Beispiel: Speermauer zählte als Mauer). Das Ergebnis insgesamt war eine kleine Menge Kreaturtypen, welche in dieser Edition gebraucht wurden. Außerdem hatte mit dem Druck von Antiquities Magic exakt 100 Kreaturtypen.

Folgende Typen wurden in Antiquities eingeführt:

  • Archaeologist (später geändert zu Handwerker)
  • Atog
  • Druid (Druide)
  • Gaea's Avenger (später geändert zu Baumvolk)
  • Gremlin (später geändert zu Ouphe und dann wieder zu Gremlin)
  • Poltergeist (später geändert zu Geist)
  • Sage (später geändert zu Handwerker)

Folgende Typen erschienen in vorherigen Sets:

Zyklen Bearbeiten

Antiquities selbst besitzt keine Zyklen. Aber er beinhaltet Atog, welcher später die erste Karte des "Atog Mega-Mega-Zyklus" wurde (Zyklus enthält: Auratog, Waldatog, Zeitatog und Nekratog)

Ebenfalls setzte mit Urza' Chalice wurde des Weiteren das Thema der Alpha Lucky Charms weitergeführt.

Bemerkenswerte Karten Bearbeiten

  • Mishra's Workshop ist ein spielstarkes Land, welches große Mengen Mana produzieren kann um Artefakte zu spielen.

Candelabra of Tawnos wurde in den frühen Competitive Combo Decks gespielt und kehrte in Competitive Zeitspiralen Decks im Legacy 2011 zurück.

  • Mühlstein (Mühlstein): Erste Karte, die die Mechanik einführte, Karten von der Bibliothek direkt in den Friedhof zu legen, heutzutage wird diese Mechanik als Mill / Milling bezeichnet nach dieser Karte.
  • Mishras Fabrik ist eines der besten, wenn nicht sogar das beste, Manland. Es wurde nur durch Regeländerungen in der 6. Edition besser.
  • Tagebaumine (Strip Mine) ist eine starkes Landzerstörungswerkzeug, die in vielen Decks grundsätzlich viermal vorhanden ist.
  • Urzas Turm (Urza's Tower), Urzas Bergwerk (Urza's Mine) und Urzas Kraftwerk (Urza's Power Plant) wird liebevoll als "Urzatron" bezeichnet und kann in kurzer Zeit eine große Menge Mana produzieren

Trivia Bearbeiten

  • Antiquities ist die erste Erweiterung, die mehrere Artworks für eine Karte nutzt (außerhalb der Standardländern) und die Einzige, die dies für Nichtstandardland-Länder hat.
  • Jede Karte in Antiquities hat das Wort "Artifact" in Typ oder Text

Druckfehler Bearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.